JSG Ueb/Georg/Otzb - JFV Groß-Umstadt II 2:2 (2:0)

In einem hart umkämpften Spiel kamen die C-Junioren der JSG Ueberau/Georgenhausen/Otzberg nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen die JFV Groß-Umstadt II hinaus. Über die gesamte Partie hinweg war die JSG zwar die spielbestimmende Mannschaft, jedoch hatten die Gäste des JFV das Glück am Ende auf ihrer Seite. Bereits in der 13. Minute war es Ben Schnurrer, der aus 20 Metern in halblinker Position zum Distanzschuss ansetze und den Ball im langen Eck, über den Torhüter hinweg, versenkte. Nur sechs Minuten später war es Ben Conradi, der zum Freistoß nur wenige Meter hinter der Mittellinie antrat. Mit einem direkten Schussversuch auf das Tor, sprang der Ball im Strafraum auf und landete ohne jegliche weitere Berührung im Gehäuse der Gäste. Die JSG-Jungs erarbeiteten sich im ersten Spielabschnitt noch weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen, konnten aber ihre Chancen leider nicht nutzen. So ging es für beide Teams mit einem 2:0 Halbzeit- stand in die Kabinen. Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild, jedoch gingen die Gäste nun mit vielen Nicklichkeiten in die Zweikämpfe und die Gangart wurde härter. In der 53. Minute entschied der Schiedsrichter, nach einem Zweikampf im Strafraum der Hausherren, auf Elfmeter und brachten die Gäste wieder auf 2:1 heran.

Die C-Junioren ließen sich hieraus aber nicht aus dem Konzept bringen und erarbeiteten sich weitere Chancen. Die erhofften Treffer blieben aber leider aus. Entweder ging der Ball nur knapp am Gehäuse vorbei oder er landete direkt am Pfosten. Fünf Minuten vor Schluss setzte der JFV zu einem Konter an und konnte diesen dann auch glücklich abschließen. Unterm Strich eben ein glücklicher Punktgewinn für die Umstädter.

Für die JSG spielten: Felix Goldhahn (TW), Mihai Laban, Ben Conradi (1), Jannis Bender (C), Nils Kaiser, Marlon Tinz, Daniel Ghattas, Luca Bender, Jonas Wolf, Niklas Wollenhaupt, Fynn Michel, Ben Schnurrer (1), Jerome Güntner und Tobias Wieduwilt.