Germ. Ober-Roden II - JSG Ueb/Georg/Otzb 1:3 (1:1)

Zum Auswärtsspiel gegen Germania Ober-Roden II, reisten die C-Jungs der JSG Ueberau/ Otzberg/Georgenhausen zum vierten Hauptrundenspiel am 03.11.2018 nach Rödermark. Nach der knappen Niederlage in der letzten Partie gegen Michelstadt hatten sich die JSG´ler einiges an Wiedergutmachung vorgenommen. In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie jedoch eher ausgeglichen und die erhoffte Dominanz blieb vorerst aus. In der 20. Minute konnte dann aber Antony Liso die Unordnung der Ober-Röder-Abwehr nutzen und schob den Ball zuerst an den Pfosten, der dann auch hinter der Torlinie landete. Aus vielen Positionen des Platzes war es nicht ganz genau zu erkennen, aber als Antony zum Torjubel abdrehte und der Schiedsrichter auf "Tor" entschied, waren sich alle Beteiligten sicher, dass der Ball wohl hinter der Linie war. Die Hausherren kamen im ersten Spielabschnitt nur zu wenigen Torabschlüssen, aber wenn sie vor dem Gehäuse von Felix auftauchten, konnte es schon einmal mit ihren schnellen Spitzen brenzlig werden. Vier Minuten vor der Halbzeit belohnte sich dann die Germania, nachdem ein Mittelfeldspieler völlig frei den Ball aus 10 Metern ins linke untere Eck einnetzen konnte. Mit dem Stand von 1:1 ging es dann in die Kabinen. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Jungs der JSG nun das Spieltempo und waren auch in den Zweikämpfen präsenter. In der 56. Minute war es dann Joel Darmstädter, der im Strafraum der Gäste den Überblick behielt und den Ball zur 2:1 Führung im Gehäuse versenkte.

Nun wollten die Jungs den Vorsprung zeitnah weiter ausbauen und so gelang Daniel Ghattas in der 67. Minute mit einem Schuss aus 20 Metern der 3:1 Endstand. Somit sicherten sich die Jungs den dritten Sieg aus vier Spielen. Luft nach oben hat das Team aber weiterhin noch. Vielleicht in der nächsten Partie am 10.11. gegen den JFV Groß-Umstadt.

Für die JSG spielten: Felix Goldhahn (TW), Lorenco Mahmutaj, Ben Conradi, Jerome Güntner, Jannis Bender (C), Joel Darmstädter (1), Marlon Tinz, Niklas Wollenhaupt, Luca Bender, Daniel Ghattas (1), Michel Leonhardt, Yasar Sediqi, Jonas Wolf, Lukas Ruffner und Antony Liso (1).